NAVIGATION

LSIdirekt


LSI-Arabicum Imagefilm

Das LSI-Arabicum

Im Jahre 1985 wurde das LSI-Arabicum als letztes von vier Teilinstituten des Landesspracheninstituts gegründet. Es komplettierte damit das Angebot der in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht relevanten Sprachen Russisch, Chinesisch, Japanisch um eine zentrale Sprache des euro-mediterranen Kulturraums, das Arabische, eine Sprache, die mittlerweile von über 350 Millionen Menschen auf der Welt gesprochen wird.

Nach einer Startphase, in der im Rahmen von Lesekursen Grundkenntnisse des Arabischen vermittelt wurden, erfolgte nach wenigen Jahren eine Neuorientierung, um Teilnehmerinnen und Teilnehmern vom ersten Kurs an kommunikative Fähigkeiten für Standardsituationen zu vermitteln, ohne dabei auf einen fundierten Einstieg in die Struktur des Arabischen zu verzichten.

Mittlerweile unterrichtet das LSI-Arabicum seit über 30 Jahren Standardarabisch in Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen. Die sprachliche Entwicklung in der arabischen Welt gab uns dabei Recht, denn durch die ungeheure Zunahme der Kommunikationsmedien in diesem Zeitraum hat die Bedeutung dieser Sprache, die einen Kompromiss zwischen klassischem Arabisch und lokalen Dialekten darstellt, erheblich zugenommen. Als gemeinsame sprachliche Basis der verschiedenen lokalen Dialekte eröffnet die arabische Standardsprache zudem einen Zugang zu den unterschiedlichen Regionen der arabischen Welt.

Die Intensivsprachkurse des LSI-Arabicum vermitteln auf wissenschaftlicher Grundlage in möglichst kurzer Zeit sprachliche Kommunikationsfähigkeit für den Praxiseinsatz. Um möglichst effektiv die neuen Sprachkenntnisse zu erwerben, werden die sprachlichen Strukturen zum Teil auch kontrastiv zum Deutschen vermittelt. Gute Deutschkenntnisse sind also vor allem für die Basiskurse notwendig.

Vom Schriftkurs zum Erlernen des arabischen Alphabets bis hin zum Kurs für politische Sprache können Teilnehmende auf verschiedenen Niveaustufen die arabische Sprache erlernen. Die Lehrmaterialien und -pläne des LSI-Arabicum sind speziell auf die Unterrichtspraxis der Intensivkurse abgestimmt worden. Dabei wird das Arabische von Anfang an aktiv genutzt. Ob Rollenspiele, Diskussionen oder der gezielte Einsatz von Medien – ein abwechslungsvoller Lehrplan vereinfacht den Zugang zu Regeln, Strukturen und Vokabeln. Die Kursstruktur ist so angelegt, dass die Kurseinheiten systematisch aufeinander aufbauen, wobei auch Quereinsteiger dem eigenen Lernstand und den individuellen Lernzielen entsprechend den für sie passenden Kurs finden.

Das gilt auch im Hinblick auf die Kursdauer: Die Kurse dauern zwischen drei Tagen und zwei Wochen und werden von einem erfahrenen und wissenschaftlich qualifizierten arabischen und deutschen Dozententeam in kleinen Gruppen durchgeführt, was eine optimale Betreuung garantiert und ein intensives Training der Kommunikationsfähigkeit ermöglicht. Engagement und interkulturelle Kompetenz der Lehrenden sind Teil der außergewöhnlichen Lernbedingungen, die ein Kurs am LSI-Arabicum bietet, sodass in kurzer Zeit große Lernfortschritte erreicht werden können.

Um der Individualisierung des Lernprozesses sowie unterschiedlichen Lerntypen Rechnung zu tragen, engagiert sich das LSI-Arabicum derzeit in der Entwicklung und Bereitstellung moderner Lerntechnologien und E-Learning-Angebote, um Präsenzunterricht und Distance Learning zu verknüpfen und den Anforderungen eines zeitgemäßen und effizienten Fremdsprachenlernens zu begegnen.

Arabisch lernen heißt, sich auf eine neue Kultur einzulassen, politische und kulturelle Entwicklungen unmittelbar mitzuerleben und den Menschen in der Region auf Augenhöhe zu begegnen. Das LSI-Arabicum bietet Ihnen dazu die optimalen Bedingungen.