NAVIGATION

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Kursangeboten? Gerne helfen wir Ihnen weiter:


Larissa Hogrefe
Kursverwaltung / Vermietung
Tel.: +49 (0)234 6874-103
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maillarissa.hogrefe[at]lsi-bochum.de


Kay Kula
Kursverwaltung / Vermietung
Tel.: +49 (0)234 6874-102
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkay.kula[at]lsi-bochum.de


Monika Ostermeier
Kursverwaltung / Vermietung
Tel.: +49 (0)234 6874-101
monika.ostermeier[at]lsi-bochum.de


Julia Wosmann (z. Z. in Elternzeit)
Kursverwaltung / Vermietung
Tel.: +49 (0)234 6874-103
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailjulia.wosmann[at]lsi-bochum.de

Vortrag & Diskussion: China 2015 - kommt der Crash?

20.05.2015 ::: Matthias Kamp, Korrespondent bei der WirtschaftsWoche, spricht über die wirtschaftliche Lage in China und die Folgen für deutsche Unternehmen.


Foto: iStock © LdF, Montage: LSI


Schwächelnde Konjunktur, zunehmender politischer Druck: Die Zeiten der guten Nachrichten aus dem Wirtschaftswunderland sind vorbei - China steht am Scheideweg. Mit dem Thema „China 2015 - kommt der Crash? Die Lokomotive der Weltwirtschaft vor harten Zeiten“ befasst sich der Vortrag, zu dem das LSI am 19. Juni 2015 einlädt. Referent ist Matthias Kamp, Korrespondent bei der WirtschaftsWoche. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro (ermäßigt 3 Euro).

In seinem Vortrag gibt Matthias Kamp zunächst einen Überblick zur gegenwärtigen wirtschaftlichen Lage in China mit Analyse der Ursachen sowie Diskussion der Folgen auch und vor allem für deutsche Unternehmen. In einem zweiten Teil beschreibt er den neuen politischen Kurs der 2013 angetretenen Führung unter Staats- und Parteichef Xi Jinping. Der dritte Teil widmet sich der Erläuterung des gegenwärtigen Reformkurses mit den neuen Schwerpunkten der Regierung. In der Schlussbetrachtung gibt Kamp einen wirtschaftlichen und politischen Ausblick auf die kommenden Jahre.
Nach dem Vortrag haben die Besucher die Möglichkeit, bei Snacks und Getränken (im Eintrittspreis bereits enthalten) mit dem Referenten persönlich ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung zu dem Vortrag ist erwünscht.

Über Matthias Kamp

Seit Anfang 2012 arbeitet Matthias Kamp (49) als Korrespondent der WirtschaftsWoche in München. Von dort aus berichtet er über aktuelle Entwicklungen bei großen Unternehmen im Süden Deutschlands. Darüber hinaus bereist Kamp regelmäßig die Länder Südosteuropas und berichtet über Politik und Wirtschaft der Region. Bis Anfang 2012 war der studierte Sinologe fünf Jahre Korrespondent der WirtschaftsWoche in Peking. Zwischen 2002 und 2006 war der Journalist als Redakteur in der Zentrale der WirtschaftsWoche in Düsseldorf stationiert. Dort arbeitete er mit dem Schwerpunkt Asienberichterstattung und verantwortete unter anderem die jährliche China-Sonderpublikation der WirtschaftsWoche. Von 1997 bis Ende 2001 berichtete Kamp als Korrespondent aus Singapur über die Region Südostasien, Ozeanien und Indien, unter anderem über die Wirtschafts- und Finanzkrise in Fernost 1997 und 1998.

WANN Freitag, 19. Juni 2014, 18:00 bis 20:00 Uhr
WO Landesspracheninstitut in der RUB, Laerholzstraße 84, 44801 Bochum
EINTRITT 5 Euro/ 3 Euro*
(* gilt für Schüler, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Behinderte)

Download Poster

zur Anmeldung

 


<- Zurück zu: Aktuelles