NAVIGATION

LSIdirekt


Beratung

Ihr Ansprechpartner bei inhaltlichen Fragen für den Bereich Chinesisch:

Dr. Anke Pieper
Institutsleiterin des LSI-Sinicum
Tel.: +49 234 6874-403
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailanke.pieper[at]lsi-bochum.de


Anmeldung

Ihr Ansprechpartner in der Kursverwaltung für den Bereich Chinesisch:

Kay Kula
Kursverwaltung / Vermietung
Tel.: +49 (0)234 6874-102
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkay.kula[at]lsi-bochum.de

Chinesisch 4 Mündliche Kommunikation

Der Kurs Chinesisch 4 Mündliche Kommunikation richtet sich an Lernende auf dem Niveau GER B1 (oder Teilnehmer der LSI-Chinesischkurse 1 - 3), die ihre bisher überwiegend lehrbuchgestützten Sprachkenntnisse in intensiver Sprechpraxis anwenden und dadurch festigen möchten.


Vorkenntnisse/Voraussetzungen

 

  • Vorkenntnisse auf dem Niveau der LSI-Chinesischkurse 1 - 3 oder GER B1
  • Schriftzeichenkenntnisse sind nicht erforderlich, Texte und Übungen sind in Pinyin verfügbar

Niveaustufe (GER)

  • Beginn: GER B1
  • Ende: GER B1+

Lernziele

  • Wenn klare Standardsprache verwendet wird und es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit etc. geht, werden die Hauptaussagen verstanden. Die meisten Situationen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet, können bewältigt werden. Vertraute Themen, persönliche Interessengebiete, Erfahrungen und Erlebnisse können zusammenhängend und klar verständlich dargestellt werden. Träume, Hoffnungen und Ziele können beschrieben und Pläne und Ansichten begründet und erklärt werden.

Einzelkompetenzen

  • Mündlicher Ausdruck

    Flüssig und ohne Vorbereitung und mit gut verständlicher Aussprache zu vertrauten Themen ein Gespräch beginnen, in Gang halten und beenden.

    An einfachen Diskussionen zu Themen des alltäglichen und öffentlichen Lebens teilnehmen, Sachinformationen austauschen und Lösungen für praktische Probleme diskutieren.

    Detailliert über eigene Erfahrungen berichten und Gefühle und Reaktionen beschreiben.
  • Hörverständnis

    Unkomplizierte Sachinformationen über Themen aus dem persönlichen und gesellschaftlichen Bereich in Hauptaussagen und Einzelinformationen verstehen, wenn deutlich und in Standardsprache gesprochen wird

Kursinhalte

  • Berichte und Diskussionen zu Themen von persönlichem und gesellschaftlichem Interesse (beispielsweise persönliche Erfahrungen, Erlebnisse auf Reisen, Lebensverhältnisse in Deutschland und in China, chinesische und deutsche Traditionen, moderne Trends in der Gesellschaft)

Lehrbuch/DE

  • Selbsterstelltes Material des LSI-Sinicum

(zeitlicher) Umfang Präsenzunterricht

  • 5 Tage à 6 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.)

(zeitlicher) Umfang selbstständige Eigenarbeit

  • ca. 2 - 3 Stunden täglich

Workload insgesamt

  • ca. 40 Stunden

Dozenten

  • Das Dozententeam des Sinicums besteht aus Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern und Deutschen mit großer Lehr­erfahrung und interkultureller Kompetenz.  

Kursentgelt

  • Volltarif*: 860,00 €
  • Reduktionstarif B**: 560,00 €
  • Reduktionstarif A***: 195,00 €
  • Lehrmaterial: 53,95 €

 

 


<< zurück zur Auswahl

Änderungen vorbehalten. 


 IV. Tarifliche Zuordnung (Auszug aus den AGB)

*Volltarif

  • Dieser ist von allen Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern zu entrichten, soweit sie nicht einer der beiden Gruppen für einen Reduktionstarif zuzurechnen sind.

**Reduktionstarif B

  • Angehörige des Öffentlichen Dienstes, deren Teilnahme im dienstlichen Interesse liegt.
  • Mitarbeitende öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten, deren Teilnahme im dienstlichen Interesse liegt.
  • Mitarbeitende von Mittlerorganisationen der deutschen auswärtigen Kulturpolitik, deren Teilnahme im dienstlichen Interesse liegt.
  • Privatpersonen.

***Reduktionstarif A

  • Studierende bis zum 32. Lebensjahr, die an einer Hochschule eingeschrieben sind, Schüler bis zum 25. Lebensjahr und Arbeitslose. Entsprechende, für den Zeitraum des Kurses gültige Bescheinigungen sind spätestens zu Kursbeginn in der Verwaltung vorzulegen. Dem o. g. Teilnehmerkreis kann der Reduktionstarif A nur gewährt werden unter der Voraussetzung, dass das Einkommen die Grenzen einer geringfügigen Beschäftigung oder geringfügigen selbstständigen Tätigkeit nicht überschreitet (vgl. SGB IV §8).