Einladung zur galaktischen Videokonferenz

Einen echten Astronauten auf der Internationalen Raumstation besuchen, das geht am 24. November im Planetarium Bochum und online.

Mit Matthias Maurer ist der erste deutsche Astronaut seit Alexander Gerst erfolgreich zur internationalen Raumstation gestartet. Was beide, neben Ihrer Mitgliedschaft im europäischen Astronautenkorps, verbindet: sie haben Russisch im LSI gelernt. Am 24. November gibt es ein Wiedersehen im Planetarium Bochum, beim In-flight Call mit der ISS.

Telefonieren mit der Raumstation: In-flight Call mit Matthias Maurer

Live zugeschaltet aus der Internationalen Raumstation ISS wird der deutsche Astronaut Matthias Maurer am 24. November 2021 zwischen 13 und 16 Uhr ins Planetarium Bochum. Rund 200 Schülerinnen, Schüler und Lehrende haben hier die Chance, beim sogenannten In-flight Call dabei zu sein, den die europäische Raumfahrtagentur ESA, gemeinsam mit ESERO Germany, dem Planetarium Bochum und dem Landesspracheninstitut ermöglicht. Schon vorher werden Fragen gesammelt, die Maurer dann beantwortet. Wer nicht das Glück hat, vor Ort dabei zu sein, kann online teilnehmen.

Matthias Maurer ist am 11. November 2021 zu seinem Flug auf die ISS gestartet. Dort wird er ein halbes Jahr lang leben und arbeiten. Für die Zusammenarbeit mit den Kollegen hat er eigens Russisch im LSI gelernt, von den Grundlagen bis zur perfekten Beherrschung der Weltraumfachsprache. Am 24. November hat er dann rund 20 Minuten Zeit, um mit Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland, Irland und Tschechien zu telefonieren und Fragen zu beantworten. Das Ganze ist eingebettet in ein unterhaltsames Rahmenprogramm des Planetariums, bei dem Johannes Weppler von der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt über die Mission "Cosmic Kiss" informiert und Fragen rund um Weltallmissionen beantwortet. Der Live-Stream mit dem Telefonat startet um 14.35 Uhr.

Russisch sprechen wie ein Astronaut

Als Teil des Rahmenprogramms zum In-Flight Call gibt das Russicum des LSI bereits am 23. November einen Einblick in die Sprachausbildung der Astronautinnen und Astronauten. In unserem Workshop "Russisch für die Reise ins Weltall" können Schülerinnen und Schüler Dr. Leo Weschmann, den "Russischlehrer des Astronauten", treffen und erfahren dabei allerlei Wissenswertes über die Anwendung der russischen Sprache im Weltraumeinsatz.

Workshop: Russisch für die Reise ins Weltall
23. November 2021
16:00 - 17:30 Uhr

Zur Anmeldung