NAVIGATION

Sprachkurse Deutsch

Bildung - Gesellschaft - Religion

Der Kurs richtet sich an Deutsch-Lernende auf dem Niveau A2/B1 und umfasst 9 didaktische Einheiten mit 90 Texten und ca. 370 Übungen. Im Fokus des Kurses stehen Texte zur Bildungslandschaft Deutschlands, der sozialen Entwicklung und zu Aspekten der Religion. Neben einer differenzierten Vorstellung des Bildungssystems und seiner konzeptionellen Grundlagen wird eine Einführung in aktuelle Probleme der Schul-, Studien- und Ausbildungsentwicklung gegeben, die in den Themenbereich der sozialen Entwicklung eingebettet wird. Der Themenbereich Religion zeigt Deutschland als multikonfessionelles Land und bietet Einblicke in heutiges religiöses Denken in seiner engen Verzahnung mit sozialen und politischen Problemen. Erreicht wird in dem Kurs ein Zielniveau von C1/C2. Er richtet sich inhaltlich an alle Deutsch-Lernende, die sich für Bildung, Gesellschaft und Religion interessieren.

[mehr]

Kultur, Medien und Geistesgeschichte

Der Kurs besteht aus 6 didaktischen Einheiten mit 60 Texten und ca. 250 Übungen. Er richtet sich an Deutsch-Lernende auf dem Niveau A2/B1, die sich für die Entwicklung von Kultur und Geisteswissenschaften in Deutschland besonders interessieren. Berücksichtigt werden dabei Phänomene der Alltagskultur in Geschichte und Gegenwart, Pop- und Jugendkultur, Fragen der Medienentwicklung und zukünftige Herausforderungen für die kulturelle Entwicklung. Das breite Spektrum geisteswissenschaftlicher Themen reicht von Problemen der Ethik, Religion, Naturwissenschaft und Philosophie bis zu Textfragmenten bedeutender deutscher Denker. Erreicht wird damit ein sprachliches Niveau der Stufe C1/C2. Der Kurs dient als Vorbereitung auf ein geisteswissenschaftliches Studium.

[mehr]

Brauchtum - Sitten - Traditionen

Der Kurs besteht aus 3 didaktischen Einheiten mit 22 Texten und zahlreichen Übungen und richtet sich an Deutsch-Lernende auf dem Niveau A2, die sich für das traditionelle Deutschland interessieren. In den Texten werden manche Traditionen und Bräuche aus ferner wie naher Vergangenheit vorgestellt, von denen einige bis heute fortbestehen. Viele dieser Traditionen prägen bis heute das Bild Deutschlands im Ausland. Und seit einem Revival des Heimatbegriffs sind einige auch wieder ganz aktuell.

[mehr]

Deutsche Identitäten

Der Themenkurs richtet sich an Deutsch-Lernende auf der Niveaustufe A2/B1 und besteht aus 3 didaktischen Einheiten mit 30 Texten und zahlreichen Übungen. Neben den Kursen "Deutschland in Europa" und "Deutschland: Eigenes und Fremdes" bildet dieser Kurs einen weiteren Baustein zur Frage nach den historisch gewachsenen Identitäten Deutschlands, ihren Umbrüchen und Neuschöpfungen. Der Kurs richtet sich insbesondere an interkulturell interessierte Lernende, die den Problemen einer Fremdheitserfahrung und Bestimmung des Eigenen genauer nachgehen wollen. Identitäten werden - in aller geschichtlichen Bedingtheit - nicht als etwas Endgültiges, sondern als in der Zeit durch konkrete Menschen Formbares angesehen. Der Kurs verzeichnet Texte auf den Niveaustufen B1 - C1.

[mehr]

Deutsche Literatur

Der Kurs richtet sich an Deutsch-Lernende auf dem Niveau A2 und bietet in 6 didaktischen Einheiten mit 60 Texten einen ersten Einstieg in den Literaturbetrieb Deutschlands und seine Institutionen, Informationen zu wichtigen Personen und Epochen der deutschen Literaturgeschichte sowie Auszüge aus literarischen Texten des 18. - 20. Jahrhunderts. Neben Exkursen in die literarische Vergangenheit beschäftigen sich die literarischen Fragmente mit aktuellen Gegenwartserfahrungen in der spezifischen Brechung in der Literatur der Bundesrepublik und der früheren DDR. Der Kurs kann als Vorbereitung auf ein geisteswissenschaftliches Studium absolviert werden.

[mehr]

Deutschland: Eigenes und Fremdes

Der Kurs richtet sich an Deutsch-Lernende auf dem Niveau A2/B1 und präsentiert in 3 didaktischen Einheiten 30 Texte und zahlreiche Übungen aus dem Bereich interkultureller Verflechtungen Deutschlands und deren Wahrnehmungen. Bereits seit dem Mittelalter ist Deutschland in seiner Mittellage zwischen Ost und West ein Raum intensiver kultureller Kontakte. Von den Völkerwanderungen der Frühzeit bis zu den Aus- und Einwanderungsbewegungen des 20. Jahrhunderts war Deutschland stets gefordert, fremde Kulturen zu integrieren; Deutsche wiederum haben durch Emigration vielfältige Fremdheitserfahrungen gemacht. Der Umgang mit diesen Erfahrungen und die Frage nach der Toleranz im Umgang mit dem Fremden steht im Mittelpunkt dieses Kurses.

[mehr]